Wild Thing – Modeszene Schweiz

YVY, Carapace Harness, Spirit Kollektion, 2014, Foto: Karine + Oliver, © YVY
Bücher
7. März 2021
Text: Dietrich Roeschmann

Wild Thing – Modeszene Schweiz.
Scheidegger & Spiess, Zürich 2020, 140 S., 29 Euro / 29 Franken.

scheidegger-spiess.ch
museum-gestaltung.ch

Collective Swallow, Collection 06, Brot Pain Pane Paun, 2020, Foto: Moritz Schermbach, Styling: Noëmi Ceresola, Model: Parvin, © Collective Swallow & Moritz Schermbach
Poplin Project, Kollektion Make Waves, 2020, Foto: Dan Cermak, Make-Up: Nikola Fischer, Styling: Susann Schweizer, Models: Luca Andrea Tessarini, © Poplin Project / Dan Cermak
Rafael Kouto, Suspended Bodies That Will Never Fall, 2019, Foto: Jean-Vincent Simonet, © Rafael Kouto & Jean-Vincent Simonet
Emma Bruschi, Collection Almanach, 2020, Foto: Arthur Lehmann, Model: David Sentkar, © Arthur Lehmann
Vanessa Schindler, Jewelry, 2019, Foto: Chaumont-Zaerpour, © Chaumont-Zaerpour
Julian Zigerli, Ring My Bell, AW 2019, Foto: Michael Sieber, © michaelsieber.com
Julia Heuer, Funny Animals, AW 2020, Foto: Anaïs Horn, Komposition: Pastor Placzek XR Studio, Model: Marcelle Koum, © Edith Karlson

Die Mode hat es gerade nicht leicht. Viele Fashion Shows wurden abgesagt oder fanden nur noch online statt, mit heruntergefahrenem Adrenalinbudget, unter Ausschluss der applaudierenden Crowd, ohne taktile Sensationen und auch ansonsten wenig sinnlich. So gesehen ist es ein Glücksfall, dass das Zürcher Museum für Gestaltung lange vor der Corona-Pandemie plante, das aktuelle Schaffen der Schweizer Modeszene in einer grossen Überblicksschau vorzustellen, zu der jetzt ein kompakter Katalog erschienen ist. „Wild Thing“ präsentiert rund 50 meist junge Labels und Design-Kollektive, die hier ihre Outfits und Innovationen präsentieren, darunter die nachhaltigen Upcyling-Unikate des Tessiners Rafael Kouto, hypnotisch gemusterte Plisseeoveralls von Julia Heuer, Emma Bruschis nostalgische Entwürfe aus selbst gemachten Materialien wie Stroh oder mit Kombucha fermentiertem Leder – und die von Billie Eilish bis Kristin Stewart begehrten Ledershirts der Zürcher Designerin Yvonne Reichmuth (YVY). Ein breiteres Panorama zeitgenössischer Mode aus der Schweiz ist derzeit nirgendwo zu haben.