4. bis 10. Juli 2022

Gegenentwürfe
Diese Gegenentwürfe sind eine besondere Sammlungsschau, konzentrieren sie sich doch ganz auf Arbeiten aus den geografischen Raum des Mittleren und Nahen Osten sowie auf Fotografie und Medienkunst. In Auseinandersetzung mit diesen beiden Medien handeln Künstlerinnen und Künstler alternative Lebensentwürfe aus jenseits der Normen der Gesellschaft.
Pinakothek der Moderne, Luisenstr. 33, München,.
5. Juli bis 25. September 2022.
www.pinakothek.de

Anselm Reyle
Zu Spitzenzeiten unterhielt Anselm Reyle eine Werkstatt mit gut 50 Mitarbeitern. Dann setzte er 2014 eine Zäsur und verkleinerte sich. Lange stand sein Werk für den Boom der Kunst, nun befasst er sich spielerisch mit Fragen der Aneignung und Neuformulierung von Fundstücken und Zitaten. Für Heilbronn, wo er aufgewachsen ist, entsteht eine neue Installation.
Kunsthalle Vogelmann und Kunstverein Heilbronn,  Allee 28, Heilbronn.
8. Juli bis 23. Oktober 2022.
www.museen.heilbronn.de

Nature & State
Wenig Natur und am besten gar kein Staat, könnte das Motto der Reihe lauten. Oder andersherum: ist der Staat ein Naturzustand oder wären wir besser bedient ohne ihn? Das Projekt macht sich auf die Suche nach den Übergängen hin zu einer neuen Gesellschaft. Doch was sind deren Leidideen? Libertäre Vorstellungen von individueller Freiheit?
Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Lichtentaler Allee, 8a, Baden-Baden.
9. Juli bis 16. Oktober 2022.
www.kunsthalle-baden-baden.de

John Sanborn
Als sich John Sanborn in den 1970er Jahren mit Videos auseinandersetzte, war noch alles neu. Der 1954 geborenen Amerikaner arbeitete eng Nam June Paik und dem Komponisten Robert Ashley zusammen. Er entwickelte experimentelle Videos, griff MTV-Musikclips auf und schuf interaktive und digitale Kunst. Das ZKM blickt nun auf sein 40-jähriges Schaffen zurück.
ZKM, Lorenzstr. 19, Karlsruhe.
9. Juli bis 30. Oktober 2022.
www.zkm.de

Moving focus
Was lässt sich über einen Künstler Besseres sagen, als dass er selbst im Alter noch seinen Fokus verändert. David Hockney, der 1937 im britischen Bradford geboren wurde, entdeckte im Alter noch zum Zeichnen das iPad. In Luzern wird die erste Retrospektive des britischen Künstlers zu sehen sein, natürlich mit den Pool-Bildern und den Doppelporträts.
Kunstmuseum Luzern, Europaplatz 1, Luzern.
9. Juli bis 30. Oktober 2022.
www.kunstmuseumluzern.ch

Michael Beutler, Stardust
Die Installationen von Michael Beutler sind keine One-Man-Show. Sie entstehen mit Assistentinnen und Assistenten, die mittels selbst gebauter Maschinen die Materialien falzen, knicken oder auch weben. Es sind Werktechniken mit großer Tradition. So provisorisch Beutlers Bauten aussehen, so sehr reflektieren sie Architektur und Gesellschaft.
Wilhelm Hack Museum, Berliner Str. 23, Ludwigshafen.
10. Juli bis 25. September 2022.
www.wilhelmhackmuseum