10. bis 16. Januar 2022

Yalda Afsah
Die Pandemie hat unser Verhältnis zu Tieren auf den Prüfstand gestellt, einerseits zu viel Nähe, andererseits zu viel Distanz. Yalda Afsah befragt die Beziehung des Menschen zum Tier anhand der Pferdedressur, des Stierkampfs und der Taubenflugkunst auf Kontrolle und Fürsorge. „Every word was once an animal“: Animismus einmal anders.
Kunstverein München, Galeriestr. 3, München.
15. Januar bis 3. April 2022
www.kunstverein-muenchen.de